START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH

Angstpatienten

Angstpatienten

Die meisten Menschen gehen nicht gern zum Zahnarzt, weil sie sich auf dem Zahnarztstuhl ausgeliefert fühlen. Die Behandlung ist unangenehm, weil jederzeit schmerzhafte Behandlungsschritte auftreten können und nicht immer nachvollziehbar ist, was gerade im Mund geschieht. Wenn die Angst so stark ist, daß der Zahnarztbesuch vermieden wird, so handelt es sich um eine Angsterkrankung. Wir bemühen uns, den Zahnarztbesuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Wichtig ist, daß Sie uns auf ihre Zahnarztangst aufmerksam machen, damit wir entsprechend reagieren können. Wenn Sie Angst vor dem Einstich bei der Betäubung haben, so läßt sich das Zahnfleisch vorher schon mit einem Oberflächenanästhetikum vorbetäuben, damit der Einstich nicht so schmerzhaft ist. Wir vereinbaren mit Ihnen ein Zeichen wie das Heben der linken Hand, wenn die Behandlung unterbrochen werden soll. So können Sie jederzeit bestimmen, wenn sie eine Pause benötigen, da Sie sich während der Behandlung nur schlecht artikulieren können. In manchen Fällen ist es notwendig, zusätzliche Entspannungstechniken oder beruhigende Medikamente einzusetzen, die in Absprache mit Ihrem Hausarzt verabreicht werden sollten. Häufig schaffen wir es, mit Ihnen einen Weg aus Ihrer Behandlungsangst herauszufinden. In manchen Fällen kann aber auch eine Therapie beim Psychotherapeuten erforderlich sein oder eine Behandlung unter Narkose. Überwinden Sie Ihre Angst und vereinbaren Sie einen Termin! Schon die Vereinbarung des Termins ist der erste Schritt zur Überwindung Ihrer Angst.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH