START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH

Bleaching

Bleaching

Beim Bleaching handelt es sich um eine Methode, mit der die Zähne aus kosmetischen Gründen aufgehellt werden. Zahnverfärbungen unterscheiden sich von Belägen dadurch, daß die farbgebenden Stoffe unterhalb der Zahnoberfläche in den Zahnschmelz und das Dentin eingelagert worden sind und bei der professionellen Zahnreinigung nicht entfernt werden können. Zwar können durch die professionelle Zahnreinigung diese „inneren“ Verfärbungen nicht entfernt werden, es sollte jedoch vor dem Bleachen eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden, damit die Zahnfarbe besser beurteilt werden kann und damit die Aufhellungssubstanzen besser einwirken können. Vor der Behandlung sollten die Zähne ebenfalls auf Zahn- und Zahnfleisch-Schäden untersucht werden.

Ursachen von Zahnverfärbungen

Zahnverfärbungen entstehen meist durch färbende Lebens- und Genußmittel, wie alkoholische Getränke, Tee, Tabak, Kaffee, Rotwein, Eistee etc. Diese lagern sich zunächst auf die Zähne auf, können aber auch in die Zahnstrukturen eindringen. Sie können auch durch Medikamenteneinwirkung oder infolge von Unfällen, Karies, Absterben des Zahnmarks, Mangelernährung entstehen. Es existieren aber auch altersbedingte Verfärbungen. Die Schicht des gelblichen Dentins, das sich unter dem transparenten Zahnschmelz befindet, wird mit den Jahren immer größer, da sich der Nerv nach und nach zurückzieht. Dadurch, daß dieses gelbliche Dentin immer mehr durchschimmert, werden die Zähne mit den Jahren gelber.

Methoden

Der Hauptbestandteil der Aufhellungspräparate ist das Wasserstoffperoxid (H2O2). Diese dringen in den Zahn ein und spalten dort Sauerstoff-Radikale ab. Diese sind in der Lage, Farbstoffe im Zahn chemisch zu verändern, so daß sie nicht mehr farblich in Erscheinung treten. Außerdem wird die Kristallstruktur der Schmelzschicht so verändert, daß diese opaker wird und die Dentinschicht nicht mehr durchscheint.

Beim Homebleaching werden Abformungen der Zähne genommen und im Labor Schienen hergestellt. Zur Zahnaufhellung werden diese Schienen mit peroxidhaltigem Gel befüllt und je nach Bedarf und Produkt mehrere Stunden eventuell an mehreren Tagen getragen, bis das gewünschte Aufhellungsergebnis erreicht ist.

Beim In-Office-Bleaching werden höher konzentrierte Präparate eingesetzt und das Bleaching direkt in der Zahnarztpraxis durchgeführt. Das Zahnfleisch mit einem speziellen gummiartigen Überzug geschützt. Das Aufhellungsmaterial wird direkt auf die Zähne aufgebracht und mit Bleachinglampen intensiviert. Das Verfahren kann mehrere Male wiederholt werden.

Wenn nur ein einziger devitaler Zahn Verfärbungen aufweist, so kann die Walking-Bleach-Technik zum Einsatz kommen, bei der das Bleachingmaterial in den Zahn eingebracht wird.

Dauerhaftigkeit der Zahnaufhellung

Im vorhinein kann nicht garantiert werden, wie lange der Aufhellungseffekt der Zähne anhält. Meist bleibt das Ergebnis mehrere Jahre stabil.

Nebenwirkungen

Nach dem Bleachen können Empfindlichkeiten der Zähne auftreten, besonders auf Süßes, Saures und Temperatur. Meist klingen diese Beschwerden nach ein paar Tagen ab. Während der Bleachingbehandlung werden die Farbpigmente im Zahnschmelz durch eine chemische Oxidation verändert, was die Aufhellung bewirkt. Es ist denkbar, daß die Zähne dadurch rauer, spröder oder kariesanfälliger werden, was jedoch bisher in keiner Studie nachgewiesen werden konnte. Den Zähnen werden außerdem Mineralien entzogen, was zu einer Demineralisierung und einem Abbau der Protein-Pellikel führen kann. Dadurch kann es zu weißen Flecken auf den Zähnen kommen, was sich jedoch meist in den Tagen nach der Behandlung wieder normalisiert.

Präparate im freien Handel

Die Präparate, die Sie im freien Handel kaufen können, haben häufig eine unzureichende Wirksamkeit. Es gibt unter ihnen Mittel, die den Zähnen schaden oder zu einer unzureichenden oder ungleichmäßigen Aufhellung führen. Außerdem sollte vor einer Bleachingbehandlung immer der Zahnarzt prüfen, ob diese anzuraten ist. Bei Kunststofffüllungen an den Frontzähnen kann es beispielsweise passieren, daß diese nach der Behandlung sichtbar werden.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH