START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH

Herausnehmbarer Zahnersatz

Herausnehmbarer Zahnersatz

Wenn nicht mehr genug Zähne zur Verankerung für festsitzenden Zahnersatz vorhanden sind, so läßt sich ohne eine Implantation nur herausnehmbarer Zahnersatz anfertigen. Wenn noch Ankerzähne vorhanden sind, so läßt sich der Zahnersatz durch unterschiedliche Verankerungselementen an den Restzähnen befestigen. In der einfachsten Variante wird der herausnehmbare Zahnersatz mit einfachen gebogenen Klammern befestigt. Diese Art des Zahnersatzes wird Interimsersatz genannt, er ist normalerweise nur als Übergangszahnersatz zu betrachten, bis der definitive Zahnersatz hergestellt wird.

Bei definitivem Zahnersatz stehen als Verankerungselemente gegossene Klammern, Teleskopkronen (Doppelkronen) und Geschiebekronen zu Verfügung. Manchmal werden Kombinationen aus den Verankerungselementen gewählt. Gegossene Klammern haben den Vorteil, daß nur kleine Auflagen an den Zähnen eingeschliffen werden müssen. Allerdings ist der Halt bei einer alleinigen Verankerung mit gegossenen Klammern nicht ideal. Bei Teleskopkronen erhalten die Zähne Kronen, die auf den Zähnen befestigt werden. Im herausnehmbaren Zahnersatz befinden sich die Sekundärkronen, die genau auf die Primärkronen passen und diese bei eingegliedertem Zahnersatz überdecken. Geschiebekronen haben ein zur Mundhöhle zeigendes Verankerungselement, das kreisförmig oder stabförmig sein kann. Welche Verankerungselemente sinnvoll sind, werden vom Zahnarzt in Zusammenarbeit mit dem Labor entschieden. Mit herausnehmbarem Zahnersatz kann die Kaukraft und eine ästhetische Optik wiederhergestellt werden. Allerdings werden Teile des Gaumens und Kieferkamms bedeckt, was den Geschmackssinn beeinträchtigen kann.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH