START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH

Laserbehandlung

Laserbehandlung

Der Laserstrahl ist ein energiereiches Lichtbündel einer speziellen Wellenlänge, das auf Gewebestrukturen eine Wirkung hinterläßt. Zum einen hat der Laserstrahl eine desinfizierende bzw. sterilisierende Wirkung, zum anderen einen blutstillende bzw. koagulierende Wirkung. Dies läßt sich in der Zahnmedizin bei chirurgischen Behandlungen, in der Parodontologie und in der Endodontie (Wurzelbehandlung) nutzen. Leider wird diese moderne Behandlung sowohl von den gesetzlichen als auch von den privaten Krankenkassen im Normalfall nicht übernommen.

In der Chirurgie können blutungsfreie Schnitte durchgeführt werden. Nach dem chirurgischen Eingriff kann die Wunde schneller abheilen. Dies ist besonders empfehlenswert bei der Kürzung des Lippenbändchens, die meist bei Kindern durchgeführt wird. Der Eingriff verläuft mit dem Lasergerät absolut blutungsfrei und für Kinder dadurch wesentlich angenehmer. Bei einer Wurzelspitzenresektion kann der Laserstrahl zur Desinfektion der Resektionshöhle angewandt werden.

In der Parodontologie kann die Laserbehandlung als ergänzende Maßnahme erfolgen. Es ist wichtig, daß zunächst die konventionelle Zahnfleischbehandlung durchgeführt wird. Mit Hilfe des Laserstrahls kann die Anzahl der Bakterien in den Zahnfleischtaschen noch effektiver reduziert werden. Der Laserstrahl senkt außerdem die Empfindlichkeit der Zähne.

In der Endodontie kommt ebenfalls die desinfizierende Wirkung des Lasers zum Einsatz. Sinn der endodontischen Behandlung liegt in einem bakteriendichten Verschluß des Zahnes. Hierfür sollten vorher möglichst alle Bakterien aus den Kanälen entfernt werden. Dies wird mit Spülungen und der Aufbereitung des Zahnes versucht. Mit dem Lasergerät können die Bakterien, die sich im Inneren des Zahnes befinden, noch effektiver bekämpft werden.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH