START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH

Wurzelspitzenresektion

Wurzelspitzenresektion

Bei der Wurzelspitzenresektion wird die Wurzelspitze des Zahnes entfernt. Sie ist indiziert, wenn nach einer Wurzelkanalbehandlung weiterhin eine Entzündung oder eine Zyste im Bereich der Wurzelspitze vorhanden ist. Sie kann auch durchgeführt werden, wenn ein Zahn im Rahmen der konventionellen Wurzelkanalbehandlung nicht schmerzfrei wird. Der Zugang zur Wurzelspitze erfolgt durch den Kieferknochen. Das umliegende Entzündungsgewebe und die Wurzelspitze werden hierbei entfernt. Eine Wurzelspitzenresektion ist häufig eine wichtige und letzte Maßnahme, um einen Zahn zu erhalten. Die Erfolgsprognose muß jedoch individuell bestimmt werden. Risiken sind im Unterkiefer eine Läsion des Unterkiefernervs (taube Lippe), im Oberkiefer eine Eröffnung der Kieferhöhle, Nachblutungen und Verletzungen der Nachbarzähne.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH